An die Arbeit

Das Thalia-Theater bietet eine Veranstaltungsreihe zur Zukunft der Arbeit. Was mir besonders spannend erscheint, ist ein Workcamp in den Pfingstferien:

Im „AN DIE ARBEIT!“ -WORKCAMP vom 13. bis 24. Mai 08 habt ihr die Gelegenheit eure Stärken und Talente, Wünsche und Träume zu zeigen. Wir produzieren mit euch Filme und Hörspiele, besuchen Fabriken und Werkstätten, üben uns in Graffiti und Street-Art, zeichnen mit euch die schrägesten Comics. 10 Tage und Nächte habt ihr Gelegenheit, so zu arbeiten, wie ihr leben wollt. Und ihr könnt so leben, wie ihr in Zukunft arbeiten werdet: selbstständig und ständig neuen Herausforderungen ausgesetzt.
Hier könnt ihr philosophieren, spinnen und träumen, wie die Arbeitswelt von morgen aussehen soll und wir helfen euch eure Ideen künstlerisch umzusetzen. Zudem bekommt ihr reichlich Informationen, Workshops, Filme, Texte und Hörspiele zum Thema und vor allem Gelegenheit zum diskutieren.
Und weil sich nicht alles nur um Arbeit dreht, werden wir natürlich auch kochen, feiern, klettern, Basketballwettkämpfe austragen oder uns einfach mal in die soziale Hängematte werfen.

Advertisements

Ein Gedanke zu „An die Arbeit

  1. Pingback: Arbeit jenseits der Festanstellung « Dreiköpfe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s