Lesestoff zur Klimakrise

Angst Boom Bang

Auch schon mal vor Kummer wegen der Klimakrise geweint? Es ist völlig normal, angesichts der Folgen der Erderwärmung traurig, besorgt, wütend oder hilflos zu sein. Aber wie geht man mit solchen Gefühlen um? Der wichtigste Rat: nicht davor wegrennen. Und dann: Banden bilden und aktiv werden. weiterlesen

https://www.2050.de/gesellschaft/der-klimawandel-macht-angst-wie-damit-umgehen

art rules – chicks on speed

Garstige Abrechnung mit dem Kunstgeschäft aus den Nullern mit so schönen Textzeilen wie:

Art star recipe
It’s two cups of gelatin
Mix it well
Stir in a concept
Technology as well
Whip in some finance and a pinch of cocaine
Add a harmless scandal
A media plan all cooked up by a right hand man

oder

Art in public spaces
Government funded crap

Wut macht dumm

Passt gut zu den letzten desruktven Stufen der Konflikteskalation:

Forschung: Wut macht Dumm – Wie Zorn Deine Sicht auf die Welt und Dein Gehirn verändert

Wir verlieren in der Wut den Verstand – wortwörtlich. Wenn auch nur vorübergehend. Es sei denn, wir sind sehr oft wütend. Dann werden die falschen Nervenbahnen immer weiter gestärkt, werden vom Trampelpfad zur Autobahn. –

MyMonk

Wut kann zu Hass werden!

Im Gegensatz zur Wut schlägt Hass Bedrohungen nicht nur zurück und ebbt dann ab. Er setzt zur Verfolgung an. Er hetzt.

Während der wütende Mensch sich selbst als Wert erkennt und deshalb im Grundsatz darauf aus ist, sich und seine Werte zu bewahren, nimmt ein Mensch, der hasst, seinen eigenen Schaden in Kauf. Mehr als eigene Werte zu bewahren, versucht er den Wert anderer herabzusetzen; im extremsten Fall, indem er sie vernichtet und die eigene Vernichtung dabei in Kauf nimmt.

Während jeder gesunde Mensch unter bestimmten Umständen wütend werden kann, ohne dass das seiner Gesundheit Abbruch tut, ist Hass ein eindeutig psychopathologisches Phänomen. Er schadet nicht nur dem Opfer. Er schadet auch dem Täter stets mehr, als er ihm jemals nützen könnte. –

Seele und Gesundheit