Zur (De)Konstruktion romantischer Liebe

Gesa Mayer: Mein Ein und Alles? Zur (De-)Konstruktion romantischer Liebe

Der erste Vortrag im neuen Jahr, der letzte des Wintersemesters… und ein Thema, das uns seit Jahren immer wieder beschäftigt: Liebe. Gesa Mayer wird sie in ihrem Vortrag historisieren und dekonstruieren, und wir können mit ihr diskutieren.

Zeit: Donnerstag, 14.01.2016, 19.00

Ort: Audimax Hörsaal XXIII

Weitere Infos zum Vortrag und zur Vortragenden findet ihr hier.

Advertisements

Egoismus zu zweit

Die FAZ wettert gegen die Ersatzreligion Liebe:

„Die Liebe spielt sich als große Sinngeberin auf und gaukelt Erlösung durch Verpaarung vor. Sie ist zur Ersatzreligion geworden, sie gibt vor, alle Sinnfragen beantworten zu können. Sie tut so, als ob nur sie die nötige emotionale Grundversorgung liefern könnte. Sie ist die Ideologie, die hinter der Idee des Paares steht, und in unserer paarzentrierten Gesellschaft gibt es nur einen Status, der zählt: Teil eines Paares sein.“