Zweiunddreißig Kilo

Ivonne Thein setzt sich in ihrer Photoserie „Zweiundreißig Kilo“ mit dem Themenkreis ProAna-Modephotografie-Schönheitsideal auseinander. Ihre Methode: Sie fotografiert normal schlanke Frauen und leiert die Ergebnisse nur einen Tick extremer durch Photoshop als es die Hochglanzmagazine  üblicherweise tun. Herauskommen klapperdürre Anorexiegerippe.

Advertisements