Zweiunddreißig Kilo

Ivonne Thein setzt sich in ihrer Photoserie „Zweiundreißig Kilo“ mit dem Themenkreis ProAna-Modephotografie-Schönheitsideal auseinander. Ihre Methode: Sie fotografiert normal schlanke Frauen und leiert die Ergebnisse nur einen Tick extremer durch Photoshop als es die Hochglanzmagazine  üblicherweise tun. Herauskommen klapperdürre Anorexiegerippe.

Advertisements

Virales Marketing

Überall hieß es, Obama habe seinen Wahlkampf auch stark im Internet geführt. Wie das aussah, erreichte selbst mich per Kettenmail.

Schönes Beispiel für dynamisch generierten Inhalt. Next Level – Sprachausgabe.