HTML – Das Original

Schuljahresanfang – Themeneinführungszeit. Die Originalspezifikationen des W3C sind immer mal eine Reise wert. Heute lief mir die W3C-Recommandation für HTML 4.01 über den Weg. Besonders gefiel mir so ein Part in der Einleitung:

Most people agree that HTML documents should work well across different browsers and platforms. Achieving interoperability lowers costs to content providers since they must develop only one version of a document. If the effort is not made, there is much greater risk that the Web will devolve into a proprietary world of incompatible formats, ultimately reducing the Web’s commercial potential for all participants. Weiterlesen

Advertisements

Web 2.0 und Menschen mit Behinderungen

Die alten Sachen in puncto Barrierefreiheit kannte ich ja schon:

  • klares Markup, das ein Screereader gut versteht
  • kein Tabellenlayout
  • Alternativtexte
  • Alternativen zu Captchas

Aber die schöne neue Web-2.0-Welt birgt neue Gefahren, wie der Artikel von Michael Schaten zeigt:

  • kontrastarme Modefarben
  • alphabetisch geordnete Tag-Clouds → die Hervorhebung der Relevanz durch Schriftgröße geht mit Screenreader verloren
  • AJAX → Screenreader kommen durcheinander, wenn nur Teile der Seite neu geladen werden